Kommunen und Landkreis spenden große Summe an Flutopfer

Kommunen und Landkreis spenden große Summe an Flutopfer

💸 „Kommune für Kommune“ so lautet der Grundgedanke mit dem sich die Kommunen im Landkreis wie auch der Landkreis selbst zusammengetan haben, um den Wiederaufbau der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler zu unterstützen.

🌊 Im vergangenen Sommer gab es dort eine verheerende Unwetterkatastrophe, welche auch Erinnerungen an die Flutkatastrophe in Braunsbach wachgerufen hatte.

💶 Der Grundgedanke war: Jede Kommune spendet einen Euro pro Einwohner:in.

👨‍👩‍👧‍👦 Gesagt, getan. Insgesamt 29 der 30 Kommunen sowie der Landkreis selbst beteiligten sich und spendeten die Summe von 190.136€.

🏠 Die Spende soll nun zweckgebunden der kommunalen Infrastruktur in Bad-Neuenahr-Ahrweiler zugute kommen. Das bedeutet Dingen wie dem Wiederaufbau der Straßen und Wege, Aufbau des Rathauses oder der Abwasserentsorgung.

🤵 Bürgermeister der Gemeinde Mainhardt und gleichzeitig Vorsitzender des Kreisverbandes Schwäbisch Hall Damian Komor sagte: „Als Kreisvorsitzender freut es mich, dass sich die kommunale Familie solidarisch zeigt und es macht mich stolz, dass wir eine so große Spendensumme im Landkreis zusammenbekommen haben“.

👷‍♂️ Vor Allem die Stadt Schwäbisch Hall ist besonders mit der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler verbunden, da die Stadtwerke Schwäbisch Hall seit 2010 dort gemeinsam mit Bad Neuenahr-Ahrweiler die ahrtal-werke GmbH gegründet haben. „Die Bilder der unglaublichen Zerstörung im Ahrtal und des Leids, das dadurch entstanden ist, werden uns noch lange begleiten. Wichtig ist jetzt, dass der Aufbau schnell voranschreitet. Es ist ein starkes Zeichen, dass die Kommunen hier zusammenstehen und die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler dabei finanziell unterstützen“, so Schwäbisch Halls Oberbürgermeister Daniel Bullinger.

Quelle: Stadt Schwäbisch Hall
Foto: Stadt Schwäbisch Hall

Unsere Region
Rubriksponsor:
@hohenlohe_plus