Stadtverwaltung Crailsheim lässt Allgemeinverfügung zum Versammlungsverbot auslaufen

Stadtverwaltung Crailsheim lässt Allgemeinverfügung zum Versammlungsverbot auslaufen

Stadtverwaltung Crailsheim lässt Allgemeinverfügung zum Versammlungsverbot auslaufen.

🗓 Die Verwaltung der Stadt Crailsheim sieht keine Notwendigkeit, die am 31. Januar auslaufende #Allgemeinverfügung, in der unangemeldete Versammlungen untersagt werden, zu #verlängern.

🚶🏻‍♀️🧑🏼‍🦯🚶🏽‍♂️Die #Montagsspaziergänge in den vergangenen beiden #Wochen liefen ordnungsgemäß ab, wurden angemeldet und die #Veranstalter arbeiteten kooperativ mit der Stadt #Crailsheim zusammen. Bis zu 1.000 Personen haben an den angemeldeten Demonstrationen unter dem #Motto „Montagsspaziergang, Protest gegen Corona-Maßnahmen und Diskriminierung von Ungeimpften“ teilgenommen.

📆 Für den kommenden Montag 31.01.2022 wurde eine weitere #Versammlung auf dem #Volksfestplatz gegenüber der #Stadt angekündigt, weshalb die Verwaltung keine Notwendigkeit zu einer Verlängerung der auslaufenden Allgemeinverfügung sieht. Raimund Horbas, Ressortleiter Sicherheit & Bürgerservice erklärt: „Es ging uns hierbei zu keiner Zeit darum, die #Demonstrationen in irgendeiner Weise zu verhindern. #Ziel der Allgemeinverfügung war es, dass wir mit den Veranstaltern im Vorfeld die Route besprechen, notwendige Auflagen erlassen und die Aufzüge entsprechend absichern konnten. Dies hat die vergangenen beiden Montage vorbildlich funktioniert, sodass wir hoffen, dass dies auch bei möglichen weiteren Versammlungen der Fall sein wird.“

❗️ Sollte die #Tendenz zu nicht ordnungsgemäß angemeldeten Versammlungen nach Auslaufen der Allgemeinverfügung steigen, behält sich die Stadtverwaltung vor, eine neue, entsprechend angepasste Verfügung zu erlassen.

Quelle: Stadt Crailsheim
Foto: Symbolbild

Unsere Region
Rubriksponsor:
@hohenlohe_plus

#hohenlohe #news #nachrichten #unsereregion #regionalenachrichten #meldungen #wissen #onlinenews #onlinenachrichten #info #information #instanews