Zurück zum Stufenplan – Alarmstufe I in Baden-Württemberg

Zurück zum Stufenplan - Alarmstufe I in Baden-Württemberg

❗ Zurück zum Stufenplan – Ab dem 28.01. gilt in Baden-Württemberg wieder die Alarmstufe I

👉 Die Landesregierung setzt das Stufensystem ab Freitag, 28. Januar 2022 mit Anpassungen wieder in Kraft.

ℹ Aufgrund der Omikron-Variante gibt es aktuelle Rekordzahlen bei der Sieben-Tage-Inzidenz, jedoch bleibt der Anteil der schwerwiegenden Verläufen im Vergleich zur Delta-Variante niedriger. Die Regelung der Alarmstufe wird ab sofort wieder nach dem Stufenplan und somit an der Auslastung der Intensivbetten, sowie dem Hospitalisierungsinzidenzwert gemessen.

🔸 Folgende Änderungen gibt es zu beachten:

◾ Fastnachtsumzüge sind in den Alarmstufen nicht erlaubt.

◾ In der Alarmstufe I bleiben Clubs, Diskotheken und clubähnliche Lokale geschlossen.

◾ In der Gastronomie gilt im Innen- und Außenbereich in der Alarmstufe I 2G.

◾ In der Alarmstufe I sind Messen und Ausstellungen nicht erlaubt.

◾ Die FFP2-Maskenpflicht für Personen ab 18 Jahren in der Warn- und den Alarmstufen gilt nun grundsätzlich auch in öffentlichen Nah- und Fernverkehr.

◾ Für Stadt- und Volksfeste gilt die FFP2-Maskenpflicht auch im Freien sowie in der Alarmstufe I zusätzlich eine Besucherobergrenze von 50 Prozent aber nicht mehr als 3.000 Besucher:innen bei 2G und 6.000 Besucher:innen bei 2G+.

Quelle: Landesregierung Baden-Württemberg
Foto: Landtag von Baden-Württemberg

Breaking News
Rubriksponsor:
@sha.tv

#newssha #breakingnews #regierung #bw #badennwürttemberg #schwäbischhall #remsmurr #hohenlohe #maintauber